1.2.1.11. Die Sicherheit der Kinder

Das Unternehmen Mazda empfiehlt dringend, bei der Beförderung im Auto der minderjährigen Kinder die speziellen festhaltenden Geräte zu verwenden, die die passive Sicherheit der Kinder gewährleisten.
Wir beraten, die originellen festhaltenden Kindergeräte der Marke Mazda oder die ähnlichen Erzeugnisse, die den Forderungen der europäischen Regeln JEEK die UNO R44 entsprechen zu verwenden. Wenn Sie wünschen, die originelle festhaltende Kindereinrichtung Mazda zu erwerben, wenden sich zum offiziellen Dealer Mazda.
Berichten Sie die Forderungen der in Ihr Land geltenden Regeln, die die Sicherung der minderjährigen Kinder bei der Beförderung ihrer im Auto betreffen.
Unabhängig von der Marke der verwendeten festhaltenden Kindereinrichtung soll es dem Alter und der Größe des Kindes entsprechen. Bei der Anlage und dem Betrieb der festhaltenden Kindereinrichtung beachten Sie die Forderungen der geltenden Regeln und folgen Sie allen Instruktionen des Herstellers, die dem konkreten Erzeugnis verwandt sind. Wenn das Kind die festhaltende Kindereinrichtung überholt hat, soll er auf hinter sideni aufgestellt werden und, den Sicherheitsgurt angeknöpft zu sein.
Die festhaltenden Kindergeräte sollen auf hinter sideni festgestellt werden.
Die statistischen Daten bestätigen, dass die sichereste Stelle für die Unterbringung der Kinder im Alter bis zu 12 Jahren der Rücksitz ist.
Besonders verhält sich es zu den Autos, ausgestattet von den Airbags. Strengstens WIRD es verboten, auf den Vorderpersonensitz die festhaltenden Kindergeräte festzustellen, in die das Kind von der Person rückwärts ausgerichtet ist, wenn die Airbags des Vorderpassagiers nicht abgeschaltet sind. Der Vorderpersonensitz ist eine am wenigsten herankommende Stelle und für die Anlage anderer Typen der festhaltenden Kindergeräte. In einigen Autos ist der Schalter vorgesehen, der für die Abschaltung der Airbags des Vorderpassagiers vorbestimmt ist (die zusätzliche Ausrüstung).