2.1.1.4. Der Block der Zylinder

Eine technologische Besonderheit des neuen Blocks der Zylinder ist, dass er aus der Aluminiumlegierung mit den gusseisernen innerhalb des Körpers bestimmten Hülsen der Zylinder gegossen ist. Es verbessert die Ableitung der Wärme und verringert seine Masse. Die Hülsen der Zylinder – dünnwandig, so rastotschka ist nicht möglich. Außerdem wie schon gesagt wurde, der Block der Zylinder ist mit dem langen Rock des Kolbens und dem integrierten Deckel der gründlichen Lager versorgt. Das Wasserhemd des Blocks der Zylinder – des geschlossenen Typs, was scheskost vergrössert und trägt zur Verkleinerung der Vibration und des Lärms bei. Der Deckel des Ölabscheiders des Blocks der Zylinder ist auf der entgegengesetzten Seite des Lufteinlaufs gelegen. Das Ventil der Lüftung kartera und den Ölabscheider mit dem Adapter für die Anlage des Ventiles der Lüftung verbessern die Effektivität der Lüftung karternych der Gase.

Die Abb. 2.6. Der Block der Zylinder: 1 – der Deckel des Ölabscheiders; 2 – das Ventil PCV; 3 – der Deckel des gründlichen Lagers; 4 – der Flansch des Deckels des Ölabscheiders; 5 – der Block der Zylinder


Auf dem neuen Block der Zylinder werden einstel- schponki der Lager gründlich schejek nicht verwendet. Die Bolzen der Befestigung des Kopfes der Zylinder haben den Moment des Zuges in der Zone der Plastizität, der Zug verwirklicht sich in fünf Aufnahmen. Es gewährleistet die Immunität der Achse des Bolzens beim Zug (der Abb. 2.6).

Die Abb. 2.7. Die technologische Öffnung für das Entdecken der Lage WMT des ersten Zylinders: 1 – der Block der Zylinder; 2 – der Zylinder № 1; 3 – die technologische Öffnung; 4 – die spezielle Verwendung; 5 – WMT des ersten Zylinders; 6 – der Kolben des ersten Zylinders; 7 – das Gegengewicht der Kurbelwelle


Die technologische Öffnung für die Anlage der speziellen Verwendung, die für das Entdecken der Lage WMT des ersten Zylinders verwendet wird, befindet sich auf der rechten Seite des Blocks der Zylinder. Die Lage WMT klärt sich nach der Berührung des Randes der speziellen Verwendung der Balancierstange des ersten Zylinders (der Abb. 2.7).