2.1.5.5. Das elektromagnetische Ventil des Systems (VAD) (L3)

Die Abb. 2.59. Das elektromagnetische Ventil des Systems VAD: 1 – ist eine Ernährung aufgenommen; 2 – ist eine Ernährung ausgeschaltet; 3 – der Kanal Und (zur Atmosphäre); 4 – der Kanal B (auf den vollziehenden Mechanismus); 5 – der Kanal C (zum Einlasskollektor); 6 – die Spirale; 7 – plunscher; 8 – die Feder


Das elektromagnetische Ventil schaltet den Kanal des Vakuums des Einlasskollektors zwischen dem Einlasskollektor und dem vollziehenden Mechanismus um. Wenn eine Ernährung aufgenommen ist, wird plunscher des Ventiles zurückgezogen und öffnet den Durchgang zwischen den Windkanälen A und B, der den Zugang der atmosphärischen Luft zum vollziehenden Mechanismus saslonki öffnet. Wenn eine Ernährung ausgeschaltet ist, kehrt plunscher vorwärts zurück und öffnet den Durchgang zwischen den Windkanälen B und C, der den Zugang dem Vakuum aus dem Einlasskollektor zum vollziehenden Mechanismus saslonki öffnet. Das elektromagnetische Ventil besteht aus dem Solenoid, der Feder, plunschera und des Filters (der Abb. 2.59).