2.1. Die allgemeine Beschreibung der neuen Motoren der Modelle L8, LF und L3

Der mechanische Teil der Motoren
 Der Deckel des Kopfes des Blocks der Zylinder
 Der Kopf des Blocks der Zylinder
 Die Verlegung des Kopfes des Blocks der Zylinder
 Der Block der Zylinder
 Die Kurbelwelle und das gründliche Lager
 Der Auswuchtblock
 Das Prinzip der Handlung des Auswuchtblocks
 Der Dämpfer krutilnych der Schwingungen der Kurbelwelle
 Der Vorderdeckel des Motors
 Der Kolben
 Die Kolbenringe und der Kolbenfinger
 Die Triebstange und schatunnyj das Lager
 Der Klappenmechanismus – die allgemeinen Angaben
 Die Kurvenwelle
 Das Sternchen der Kurvenwelle
 Das Sternchen der Kurbelwelle
 Die Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung
 Natjaschitel die Ketten des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung
 Das Ventil, die Klappenfeder, maslootraschatelnyj kolpatschok, die richtende Buchse des Ventiles
 Tolkatel des Ventiles
Der Mechanismus der Veränderung der Phasen der Gaswechselsteuerung
 Das System der Veränderung der Phasen der Gaswechselsteuerung
 Die Konstruktion des Mechanismus der Veränderung der Phasen der Gaswechselsteuerung
 Die Hauptcharakteristiken der Arbeit des Mechanismus der Veränderung der Phasen der Gaswechselsteuerung
 Die Konstruktion des Mechanismus der Veränderung der Phasen der Gaswechselsteuerung
 Das fette verwaltende Ventil (OCV)
Das System des Schmierens
 Die allgemeinen Angaben
 Die fette Pumpe
 Die fette Schale
 Der fette Filter
 Das Ventil maslorasbrysgiwajuschtschego sopla
 Die Arbeit der Ventile maslorasbrysgiwajuschtschich schnaufte
Das System der Abkühlung
 Die allgemeinen Angaben
 Der Heizkörper
 Der Lüfter, die Verkleidung des Heizkörpers, den erweiternden Behälter des Systems der Abkühlung
 Der Thermostat
 Die Pumpe der kühlenden Flüssigkeit
Das Brennstoffsystem
 Die allgemeinen Angaben
 Das System des Einlasses
 Die Hauptbesonderheiten des Luftkanals mit den variabelen Charakteristiken (VAD) (L3)
 Der vollziehende Mechanismus des Systems (VAD) (L3)
 Das elektromagnetische Ventil des Systems (VAD) (L3)
 Das Rückventil des Systems (VAD) (L3)
 Der Brennstoffknoten
 Der Block der Brennstoffpumpe
Das System der Ausgabe der durcharbeitenden Gase und das System der Senkung der Giftigkeit
 Die allgemeinen Angaben
 Das System der Senkung der Giftigkeit
 Die Kamera der Dämpfung des Pulsierens
Die elektrische Ausrüstung der Motoren
 Die allgemeinen Angaben
 Das System des Ladens
 Die Zündspule
 Die Zündkerze
 Der Starter



Auf des Autos Mazda 6 werden die modernen Motoren der neuen Generation mit verbessert dynamisch und reparierbar charakteristikmi festgestellt. Der Motor L8 – den Arbeitsumfang die 1,8 l, maks. Die Macht – 88 Kilowatt (120 pS), maks. Ist steil. Der Moment – 165 N·m/4300 Minen-1 197 die Höchstgeschwindigkeit entwickelnde Kilometer je Stunde. Der Motor LF – den Arbeitsumfang die 1,8 l, maks. Die Macht – 104 Kilowatt (141 pS), maks. Ist steil. Der Moment – 181 N·m/4100 Minen-1, 208 die Höchstgeschwindigkeit entwickelnder Kilometer je Stunde. Der Motor L3 – den Arbeitsumfang die 2,3 l, maks. Die Macht – 122 Kilowatt (166 pS) maks. Ist steil. Der Moment – 207 N·m/4000 Minen-1, 214 die Höchstgeschwindigkeit entwickelnder Kilometer je Stunde. Der Motor L3 kann mit dem Turbokompressor – das System Sequential Valve Timing (S-VT) versorgt sein. Das Prinzip der Handlung des Turbokompressors besteht darin, dass der Antrieb des Turbokompressors dank der Energie der verbrennenden durcharbeitenden Gase arbeitet. Der Kompressor besteht von zwei axial lopastnych der Räder. Die heissen durcharbeitenden Gase geraten in den Körper des Turbokompressors, wo arbeits- (erstes) das Rad bis zur Frequenz des Drehens 100 000 Minen-1 loswinden.

Диаграмма динамических характеристик двигателей автомобиля Mazda 6
Die Abb. 2.1. Das Diagramm der dynamischen Charakteristiken der Motoren des Autos Mazda 6

Das Arbeitsrad, windet mittels der Welle zweites lopastnoje das Rad seinerseits los, das sakatschiwajet die Luft in den Kompressor und es in die Brennkammer reicht. Die aufgewärmte durch den Turbokompressor gehende Luft wird im Heizkörper der aufgesogenen Luft gekühlt. Gerade die Abkühlung gewährleistet bolschi die Zunahme der Macht (die Abb. 2.1) eben.
Das Unternehmen Mazda hat die Reihe der technischen Verbesserungen zur Konstruktion und den technischen Komponenten der neuen Motoren beigetragen.
Zum Beispiel, auf den Motoren des Modells L3 ist der Mechanismus der Veränderung der Phasen der Gaswechselsteuerung verwendet. Zwecks der Verkleinerung der allgemeinen Masse des Autos ist der Block der Zylinder auf den neuen Motoren hergestellt, ebenso, wie auch der Kopf des Blocks der Zylinder, aus der Aluminiumlegierung.
Die großen Veränderungen sind zum konstruktiven und mechanischen Teil der Motoren zwecks der Verkleinerung der Vibrationen und des Niveaus des Lärms beigetragen. So ist, zum Beispiel, auf den Motoren des Modells L3 der Auswuchtblock des Kassetentyps verwendet. Auf allen Motoren jetzt wird die lautlose Kette des Antriebes des Mechanismus der Gaswechselsteuerung festgestellt. Der Block der Zylinder ist mit dem langen Rock des Kolbens und dem integrierten Deckel der gründlichen Lager versorgt. Außerdem wird auf allen Motoren die Scheibe der Kurbelwelle mit dem Dämpfer krutilnych der Schwingungen und die Aufhängung des Pendeltyps verwendet.
Ist vereinfacht, zwecks der Verbesserung der Reparierbarkeit, die Kontur des Riemens des Antriebes der Hilfsanlagen. Jetzt wird ein priwodnoj der Riemen für alle Hilfsanlagen des Motors verwendet. Die Spannung priwodnogo des Riemens wird automatisch natjaschitelem reguliert. Der Deckel des Vorderteiles des Motors hat die Öffnung für die Durchführung der technischen Wartung (für rasblokirowki des Sperrades der Regulierung der Kette und der Fixierung des Hebels natjaschitelja).
Als Kraftanlage in den Autos Mazda 6 werden die 4-Zylinder-Motoren verwendet, in die die Zylinder in eine Reihe gelegen sind. Unten ist der Motor von der Schale geschlossen, die karter bildet, die Behälter für das Öl, das für das Schmieren notwendig ist, der Abkühlung und des Schutzes der Details des Motors vom Verschleiß gleichzeitig ist.
Alle drei Motoren 16-klappen-, habend auf vier Ventilen auf einen Zylinder. Die Ventile werden von zwei gelegenen oben Kurvenwellen durch tareltschatyje tolkateli in Betrieb gesetzt.
Das Schmieren des Motors gewährleistet die fette Pumpe, die bestimmte auf der Stirnseite kartera und von der Kurbelwelle in Betrieb gesetzt wird. Das Öl, das aus der fetten Schale aufgesogen wird, wird durch die Öffnungen und die Kanäle zu den Lagern der Kurbel- und Verteilungswellen und zu den Arbeitsoberflächen der Zylinder gereicht.
Die Vorbereitung und die Abgabe den Brennstoff-luft- der Mischung verwirklicht das elektronische Steuersystem der Motor, das nicht die Bedienung fordert.

Общий вид двигателей автомобиля Mazda 6
Die Abb. 2.2. Der allgemeine Blick der Motoren des Autos Mazda 6



Die Tabelle 2.1 die Technischen Charakteristiken der Motoren