3.3.1. Die allgemeinen Angaben

Die Arbeit der elektronischen automatischen Getriebe im Block mit der Hauptsendung teilt sich in drei Systeme: der Mechanismus der Röhrensteuerung, die hydraulische Lenkung und den Mechanismus der Transmission (nimmt den Hydrotransformator auf).
Die Signale von den Schalter und den Sensoren im Eingangssystem bekommend, gibt der elektronische Block des Mechanismus der Röhrensteuerung (RSM) das Signal aus, das die existierenden Bedingungen der Bewegung mit dem linearen Solenoid, den umschaltenden Solenoiden und den Solenoiden des Arbeitszyklus in der hydraulischen Lenkung vereinbart.
Seinerseits die hydraulische Lenkung, die Signale vom Block RSM bekommend, schaltet die hydraulischen Kanäle im Block der verwaltenden Ventile um und verwaltet den Druck des Einschlusses der Kupplung.


Структурная схема работы автоматической коробки передач FN4A-EL автомобиля Mazda 6
Die Abb. 3.71. Das Blockdiagramm der Arbeit der automatischen Getriebe FN4A-EL des Autos Mazda 6: 1 – der Mechanismus der Transmission; 2 – die hydraulische Lenkung; 3 – der Mechanismus der Röhrensteuerung; 4 – der Hydrotransformator; 5 – die Kupplung, der Bremse; 6 – die planetarische Sendung; 7 – das Differential; 8 – der Block der verwaltenden Ventile; 9 – die Solenoide der Umschaltung D, E; 10 – das Solenoid der Regulierung des Drucks (der lineare Typ); 11 – die Solenoide der Umschaltung A, B, C (die Solenoide des Arbeitszyklus); 12 – die fette Pumpe; 13 – der Block RSM; 14 – das Signal des Sensors des Drucks des Öls; 15 – die Geschwindigkeit des Beförderungsmittels; 16 – die Temperatur der Arbeitsflüssigkeit in der Getriebe; 17 – die Geschwindigkeit des Drehens der Trommel mufty des Vorderlaufs; 18 – die Geschwindigkeit des Drehens der Kurbelwelle des Motors; 19 – das Signal der Lage drosselnoj saslonki; 20 – die Kupplung, den Einschluss der Bremsen, den Druck der Abschaltung; 21 – der Strom der Macht; 22 – das verwaltende Signal des hydraulischen Drucks; 23 – das elektronische Signal; 24 – das Rad


Поперечное сечение автоматической коробки передач FN4A-EL автомобиля Mazda 6
Die Abb. 3.72. Der querlaufende Schnitt der automatischen Getriebe FN4A-EL des Autos Mazda 6: 1 – der Hydrotransformator; 2 – die fette Pumpe; 3 – mufta des Vorderlaufs; 4 – die planetarische Sendung des Vorderlaufs; 5 – die planetarische Sendung des Rückwärtsgangs; 6 – die Kupplung 3–4; 7 – mufta die Einschlüsse des Rückwärtsgangs; 8 – das Band der Bremse 2–4; 9 – die Bremse der Sendung des Rückwärtsgangs und der herabgesetzten Sendung; 10 – einseitig mufta; 11 – das Zahnrad der primären Welle; 12 – das Zahnrad der nochmaligen Welle; 13 – das führende Zahnrad der Hauptsendung; 14 – das Differential



Der Druck in der Rohrleitung wird vom linearen Solenoid reguliert. Die hydraulischen Kanäle werden von den umschaltenden Solenoiden (die Solenoide der Umschaltung D umgeschaltet und), den Druck des Einschlusses der Kupplung verwalten die Solenoide des Arbeitszyklus (die Solenoide der Umschaltung A, B, und C) (cм. Die Abb. 3.71).
Im Mechanismus der Transmission wird die Triebkraft vom Motor durch den Hydrotransformator zur Getriebe im Block mit der Hauptsendung übergeben.
Die übergebene Triebkraft verwaltet jede Kupplung und die Bremse entsprechend dem Druck des Einschlusses der Kupplung von den Solenoiden des Arbeitszyklus. Die planetarischen Sendungen ändern die Übertragungsbeziehung für die Optimierung der Triebkraft. Weiter wird die Triebkraft durch das Differential zur Welle des Antriebes der Räder und dann – zu den Rädern übergeben.

Die Tabelle 3.4 die Karte der Arbeit der automatischen Getriebe FN4A-EL
Общие сведения

*1 Automatische Umschaltern der Regimes die "Macht" und "normal" entsprechend der Geschwindigkeit des Druckes des Pedals der Verwaltung der Abgabe des Brennstoffes.
*2 erfüllt die Arbeit des Hydrotransformators im normalen Regime.
*3, um sabros der Wendungen des Motors beim Einschluss der herabgesetzten Sendung zu verhindern, die Umschaltung bleibt bis zur Senkung der Frequenz des Drehens des Motors bis zur Aufgegebenen stehen.
x – arbeitet
+ – übergibt das Drehmoment nur bei der Bewegung.
Ist geöffnet – schaltet den Druck in der Rohrleitung auf den Druck der Kupplung um.
Ist geschlossen – schaltet den Druck der Kupplung ab.
Einschl. – nimmt den Abgabekanal und den Eingangskanal (den Solenoid auf, das den Druck) verringert.
Ausschalten – nimmt den Abgabekanal und den Ausflußkanal (die Ablass aus dem Abgabekanal) auf.